Tempel der Kauflust

Handel und Gewerbe mit Schwerpunkt (Berliner) Kauf- und Warenhäuser

1 Agfa.- Ein grosser Schaufenster-Wettbewerb für Agfa Travis. 20,000 Mk. Barpreise! Berlin, I.G. Farbenindustrie AG 1931. Fotoillustr. Plakat mit Text in Rotdruck, 45 x 62 cm. Gefaltet.

Interessantes Werbeblatt zum Schaufenster-Wettbewerb für die Erzeugnisse aus der feinfädigen Qualitäts-Kunstseide Agfa-Travis, illustriert mit Dekorationsbeispielen der Firmen Grünfeld, Karstadt und Tietz. Rückseitig mit den Bedingungen des Wettbewerbs, den Preisrichtern, den Preisen etc.- Leichte Falzeinrisse.

35524A

20,00 €

2 Amtlicher Führer durch die Jahresschau für das Gastwirts-, Hotelier-, Bäcker- und Konditoren-Gewerbe. Berlin 1934. 2. bis 7. Okt. Berlin, Ala 1934. 21 x 14,5 cm. 87 S., 5 Bl.(Anz.) u. 1 gefalt. Ausstellungsplan. Mit ganzseit. Abb. Illustr. OKart. (gering berieben, Rücken mit kl. Fehlstellen).

Hübsch illustrierte Leistungsschau.

12668A

18,00 €

3 Arcades.- Geist, Johann Friedrich. Arcades. The history of a building type. Cambridge u.a., MIT Press 1983. 28,5 x 20 cm. VIII, 596 S. mit zahlr. Abb. u. Rissen. OPpBd. mit illustr. Orig.-Umschlag (etwas bestoßen).

The classic reference work on the arcades, passages, and galleries of late 18th- and 19th-century Europe and America. "Arcades" opens with an account of the architectural and social history of the arcade and a discussion of its typological development. The core of the book is a descriptive catalog of nearly 300 arcades, listed alphabetically by city, and illustrated with some 200 plans and drawings and 265 photographs.- Die Originalausgabe unter dem Titel "Passagen - Ein Bautyp des 19. Jahrhunderts" , 3. Aufl. 1979 bei Prestel in München.

42986A

34,00 €

4 Aus den Warenhäusern beider Welten. Die Organisation der grössten Berliner, Pariser und Amerikanischen Warenhäuser. 3. verbesserte Auflage des Buches: Was können wir von den Warenhäusern lernen? Berlin, Schottlaender (1910). 21,5 x 14,5 cm. 236 S., 1 nn. Bl. mit einigen Abb. Illustr. OKart. (etw. berieben, Kanten etw. angeplatzt).

Vorläufer von Georg Grimm: Kauf- und Warenhäuser aus aller Welt.

30670A

75,00 €

5 Berliner Adressbuch 1937. Sonderausgabe des II. Teils. Scherls Berliner Branchen-Adreßbuch mit Fernsprechanschlüssen: Industrie, Gewerbe, Handel nach Branchen alphabetisch geordnet. Anhang: Freie Berufe. Berlin, Scherl 1936. 30,5 x 22,5 cm. 2 nn. Bl., 16 S. (Anzeigen), XIV S., 1 nn. Bl., 649 S., S. 651-695 (Anhang). Bibliotheks-HLn.

Vgl. Heegewaldt/Rohrlach, Berliner Adressbücher u. Adressenverzeichnisse 1704-1945, Seite 62.- Papierbedingt etwas gebräunt.

28644A

45,00 €

6 Borchard, Hans-Heinrich (Bearb.). 50 Jahre Preussisches Ministerium für Handel und Gewerbe 1879-1929. Berlin, Kalkoff 1929. 24 x 17,5 cm. 114 S. mit 12 Abb. auf Tafels. OKart. (etwas angestaubt).

43598A

14,00 €

7 Buhlmann.- Butter- und Käsegrosshandlung W. Buhlmann, Berlin, Prenzlauer Str. 39, nahe Alexanderplatz. Zeugnis für einen Lagerarbeiter vom 7. November 1931. 1 illustr. Blatt, 28,5 x 22cm, mit Unterschrift. Gefaltet.

Leichte Randläsuren.

45523A

40,00 €

8 BWiV.- Beamten-Wirtschafts-Verein zu Berlin e.G.m.b.H. Konsum-Verein der Beamten, Festsoldaten, kaufmännischen Angestellten und Angehörigen der freien Berufe in Groß-Berlin. (Werbeblatt). Berlin o. J., um 1930. 29 x 22,5 cm. Doppelblatt mit 2 Illustrationen.

Werbeblatt des Wirtschafts-Vereins mit seinerzeit 160 Warenabgabestellen und 16 Fleisch-Verteilungsstellen sowie Lebensmittel-Zentrale in der Tempelhofer Germaniastraße und B.Wi.V.-Haus in der Potsdamer Str. 20-21.- Kl. Randeinrisse.

44360A

28,00 €

9 Chemnitz.- Deutschlands Jubiläumsfirmen: Handelskammerbezirk Chemnitz. Unter Mitarbeit von P. L. Heubner, P. Uhle, H. Meixner u. P. Fritzsching. Leipzig, "Rege" 1926. 31 x 24 cm. 334 S. mit zahlr. Abb. und 4 Kunstbeilagen. Goldgepr. OHLn.. (ger. berieben).

Umfangreiche Bestandsaufnahme der in den 1920er Jahren wiedererstarkenden Wirtschaft des Handelskammerbezirks mit Beiträgen zur Geschichte, zur Posamenten-Industrie, zu Limbach - dem Ausgangspunkt der sächs. Wirkerei sowie z. Tl. ausführlichen Anzeigen derjenigen Firmen, welche auf ein mindestens 25jähriges Bestehen zurückblicken. Durch Branchen-Inhaltsverzeichnis erschlossen.- Selten!

42441A

150,00 €

10 Columbushaus.- Krajewsky, Max (1892-1972 Berlin). Columbushaus und Hotel Fürstenhof Berlin, Potsdamer Platz 1937. Matter Silbergelatineabzug, 17 x 23,3 cm. Mit Blindstempel des Fotografen und in der Platte betitelt und nummeriert.

Die Aufnahme des bekannten Berliner Fotografen zeigt das 1930-32 nach Plänen des Architekten Erich Mendelsohn im Auftrag des Grundstücksbesitzers Wertheim errichtete Columbushaus und den imposanten Bau des 1907 eröffneten Hotels Fürstenhof (Architekten Richard Bielenberg und Josef Moser), im Vordergrund das rege Leben an einem der seinerzeit belebtesten Plätze Europas.- Gut erhalten.

37465A

380,00 €

11 Columbus-Haus, Berlin Potsdamer Platz (Architekt Erich Mendelsohn). 4 Fotografien (Reprofotos) der Landesbildstelle Berlin 1930er bis 1950er Jahre. Spätere Silbergelatineabzüge 13 x 17,7 bzw. 17,7 x 13 cm. Rückseitig mit Angaben zum Motiv und den Daten der Landesbildstelle.

Die Fotografien zeigen das im Auftrag des Grundstücksbesitzers Wertheim errichtete 9-geschossige Geschäftshaus in den Jahren 1933, 1947, 1949 und vor dem Abriss im April 1956.

40752A

60,00 €

12 Colze, Leo. Berliner Warenhäuser. Nachdruck der Erstausgabe von 1908. Berlin, Seemann Nachf. 1908. 23,5 x 14 cm. 80 S. Illustr. OKart. (berieben u. bestoßen, Kapitale eingerissen). [Großstadt-Dokumente. Band 47].

Papierbedingt gebräunt, Titel mit hs. Eintrag, unbeschnittenes Exemplar.

45416A

40,00 €

13 Cremer & Wolffenstein, Königliche Geheime Bauräte. Berlin 1915. Mit einem Text von Georg Buß. 31 x 24 cm. 58 S. mit zahlr. Abb. und Abb.-Tafeln, 16 nn. Bl. (Anzeigen). Goldgepr. OKart. (etw. lichtrandig).

Seltene Monographie des bekannten Berliner Architekturbüros, das zahlreiche Villen, Geschäftshäuser (Warenhaus Tietz), öffentliche Bauten und Synagogen (in Posen, Dessau, Berlin) baute.

15396A

170,00 €

14 Engler.- Grunsky, Eberhard. Otto Engler. Geschäfts- und Warenhausarchitektur 1904-1914. Köln, Rheinland-Verlag 1979. 30 x 21 cm. 80 S., 2 nn. Bl. Mit zahlr. Abb. Illustr. OKart. [Arbeitshefte / Landeskonservator Rheinland Bd. 28].

Aus dem Inhalt: Zur Entstehung der Warenhäuser, Allgemeines zur Architektur, Englers erste Arbeiten unter dem Einfluss Messels, der Wettbewerb für das Tietz-Haus in Düsseldorf, Englers Bauten in der Olbrich-Nachfolge, der Spezialist Engler. Mit Literaturverzeichnis und Verzeichnis der Bauten.

45421A

12,00 €

15 Frei, Helmut. Tempel der Kauflust. Eine Geschichte der Warenhauskultur. Leipzig, Edition Leipzig 1997. 28 x 22 cm. 190 S., 1 nn. Bl. Mit zahlr., teils farb. Abb. OPpbd. mit Orig.-Polyesterfolien-Umschlag.

24475A

15,00 €

16 Friedenau.- Ebling, Hermann u. Evelyn Weissberg. Friedenauer Geschäfte. 1900 bis 1914; ein Bilderbuch. 1. Aufl. Berlin, Ed. Friedenauer Brücke 2010. 26 x 25,5 cm. 132 S., durchgehend mit z. Tl. ganzseit. s/w Fotoabb. Fotoillustr. OPpbd.

39444A

24,00 €

17 Gastgewerbe.- Berlin und seine Bauten. Hrsg. vom Architekten- und Ing.-Verein Berlin. Teil VIII Bauten für Handel und Gewerbe. Band B Gastgewerbe. Berlin u.a., Ernst & Sohn 1980. 30 x 24 cm. VIII, 165 S. Mit 219 Abb., Grundr. u. Skizzen. OPpBd. mit illustr.Orig.-Umschlag.

Der vorliegende Band schildert die Entwicklung der Hotelbauten (Hotel Adlon, Großhotels um 1920, Hochhausentwürfe etc.), der Gaststätten (u.a. Bier- u. Weinhäuser, Tanzlokale, Ausflugsgaststätten) und der Vereinshäuser.- Recht selten.

8467A

70,00 €

18 Gerlach, Siegfried. Das Warenhaus in Deutschland. Seine Entwicklung bis zum Ersten Weltkrieg in historisch-geographischer Sicht. Stuttgart, Steiner-Verlag Wiesbaden 1988. 24 x 16,5 cm. 177 S. mit 33 Abb. OKart. [Erdkundliches Wissen Bd. 93].

Materialreiche Studie zum Phänomen des Warenhauses: Voraussetzungen und Notwendigkeiten, Entwicklung und Ausbreitung, Standortansprüche und Raumprägung, Baugestalt und Stadtbildprägung - durch mehrere Register erschlossen.- Recht selten.

45436A

80,00 €

19 Gerold.- Zur Hundertjahrfeier des Geschäftshauses Gerold am 7. März 1904. (Berlin 1904). 21 x 16,5 cm. 6 nn. Bl. und 7 z. Tl. farb. Tafeln. Farbig gepr. OBrosch. Kordelheftung (leichte Gebrauchsspuren).

Berlin-Bibl. S. 714.- Geschichte der im Jahre 1804 von Chr. Sam. Gerold aus Halberstadt gegründeten "Italienerwarenhandlung" (= Kolonial- u. Delikatessgeschäft), die in Berlin später als Weinhandlung und Mineralbrunnen- und Kolonialwarengeschäft mit Geschäftsräumen Unter den Linden, später auch in der Leipziger Straße residierte.- Selten.

10547A

25,00 €

20 Gewerbe-Ausstellung.- Illustrierter Amtlicher Führer durch die Berliner Gewerbe-Ausstellung 1896. Berlin, Expedition des Amtlichen Führers (1896). 226 S., 1 nn. Bl. mit 1 Kartenskizze und 1 mehrfach gefalt. Plan des Ausstellungs-Geländes. OBrosch. (kl. Randläsuren u. Rückenfehlstellen).

Papierbedingt leicht gebräunt.

44771A

56,00 €

21 Gleiser.- Führer durch die Einrichtungs-Schau Gleiser auf der Mö 1932. Berlin Halle VI und VIII. Gleiser Möbelwerkstätten und Einrichtungshaus Akt.-Ges. Alexanderplatz. (Berlin 1932). 22,4 x 14,2 cm. 10 nn. Bl. mit Abb. in Kupfertiefdruck. OBrosch.

30713A

25,00 €

22 Grimm, Georg. Kauf- und Warenhäuser aus aller Welt. 4. Aufl. Berlin, Schottlaender (1928). 28 x 20 cm. 326(4) S. mit zahlr. Abb. OHLn. (gering bestoßen).

Ein umfassender Überblick über Bau und Ausstattung sowie technische Neuerungen im Betriebe der bedeutendsten Einzelhandelsunternehmungen der Welt. Mit Beiträgen hervorragender Fachleute über die Warenhauseinrichtung, deren Organisation und Statistik. Mit Bildmaterial von 150 Firmen: Außenfronten, Lichthöfe, Verkaufstische, Vorführräume, Branchenabteilungen, Frisiersalons usw.- Papierbedingt leicht gebräunt; vord. Vorsatzblatt mit überklebtem Besitzeintrag, vereinzelte Marginalien.

30669A

250,00 €

23 Günther, August. Entwürfe für kleine Wohn- und Geschäftshäuser in Farbendruck. Ein Taschenalbum zur Vereinfachung der Projekt-Vorlage bei Bauinteressenten. Wien, Schroll 1910. 22 x 15 cm. 1 Doppelblatt mit Titel und 100 farbige Tafeln (50 Entwürfe mit 150 Grundrissen). In Orig.-Karton-Flügelmappe (diese mit ger. Rand- u. Rückenläsuren).

Entworfen und gezeichnet von August Günther, Architekt und Stadtbaumeister in Wien.

38263A

70,00 €

24 Habel.- Krieger, Bogdan. Einhundertfünfzig Jahre Gebr. Habel 1770-1929. Berlin 1929. 24 x 16,5 cm. 53 S., 1 nn. Bl. Mit zahlr. brauntonigen Fotoabb. Goldgepr. OKart. (etw. angestaubt, VDeckel mit hs. Nr.).

Seltene Festschrift der traditionsreichen Berliner Weingroßhandlung.- Im oberen Rand etwas braunfleckig.

30697A

16,00 €

25 Hertie.- Rechnung der HERTIE Waren- u. Kaufhaus GmbH, Berlin, Leipziger Str. 45-50 a vom 1.7.42. Berlin 1942. 1 handgeschr. Blatt, 21 x 15 cm mit Stempel und Unterschrift. Gefaltet.

Zeugnis der Verkäuferin am Lager für Optik Elly Baruth.- Gering braunfleckig.

45520A

20,00 €

26 Hertie.- Seit über 100 Jahren HERTIE. Eine Unternehmensgruppe der Gemeinnützigen HERTIE-Stiftung. Berlin, Dagmar-von-Kurmin-Verlag 1991. 30 x 21 cm. 26 S. mit zahlr. Abb. Illustr. OBrosch.

Eine Chronik der Unternehmensgruppe.

40039A

12,00 €

27 Hotels.- Berlin. Der Fürstenhof. Berlin um 1930. 24 x 11 cm. 4-teiliges Faltblatt mit zahlr. Abb. und 1 Planskizze sowie Liste der Zimmer- und Menuepreise (1 Bl.) (ger. Gebrauchssp.).

33360A

24,00 €

28 Hotels.- Grand Hotel. Erbaut 1985 bis 1987. Eröffnung am 1. August 1987 anläßlich der 750-Jahr-Feier Berlins. Berlin, Bauakad. der DDR, Bauinformation 1987. 19,5 x 20 cm. 96 S. mit zahlr. Abb. OKart. mit illustr. Orig.-Umschlag.

43771A

16,00 €

29 Hotels.- Hotel Esplanade Berlin. Berlin, Heinr. Lichtes Kunstanstalt (um 1915). 16 x 22,5 cm. 20 nn. Bl. mit zahlr. ganzseit. Foto-Abb. mit Außen- und Innenansichten des Hotels. Illustr. OKart.

Das Hotel entstand 1907/1908 nach Plänen des Architekten Otto Rehnig in der Bellevuestraße am Potsdamer Platz. Das Hotel hatte mehrere prachtvolle Säle und einen 1600 m² großen Garten im Innenhof. Im 2. Weltkrieg wurde es bei einem Bombenangriff weitgehend zerstört. Nach der Wende stand das Gebäude dem Bau des Sony Centers im Wege. In einer spektakulären Aktion wurde der sog. Kaisersaal um 75 Meter verschoben, der auch noch erhaltene Frühstückssaal wurde in 500 Einzelteile zerlegt und später wieder zusammengebaut, der restliche Bau wurde abgetragen.- Leichte Gebrauchsspuren, Titel mit hs. Besitzeintrag, 2 Bl. lose.

44149A

70,00 €

30 Jourdain.- Barré-Despond, Arlette. Jourdain. Frantz 1847-1935. Francis 1876-1958. Frantz-Philippe 1906. Paris, Regard 1988. 31 x 24 cm. 412 S. mit zahlr. Abb. OPpbd. mit Orig.-Umschlag (dieser mit ger. Einrissen).

Frantz Jourdain war u.a. der Architekt des ehemaligen Kaufhauses La Samaritaine de Luxe in Paris. Gemeinsam mit Henri Sauvage (1873–1932) errichtete er den Erweiterungsbau des Kaufhauses La Samaritaine in der Rue du Pont Neuf/Quai du Louvre.

18518A

29,00 €

31 KaDeWe.- Zeugnis für eine Verkäuferin auf Orig.-Firmenbriefpapier. Berlin, 11. September 1913. 1 Maschinengeschr. Blatt 26,5 x 19,5 cm mit Stempel u. Unterschrift. Gefaltet.

Zeugnis der Verkäuferin am Lager für Optik Elly Baruth.- Gering braunfleckig.

45518A

40,00 €

32 KaDeWe.- Selbstkassierer KaDeWe (Kassenzettel). Berlin, 1920er Jahre (?) 1 Blatt (14,7 x 8,4 cm).

Rückseitig mit Aufdruck: Bei Einkäufen in mehreren Abteilungen empfiehlt sich, ein Sammelbuch zu benutzen!

45527A

5,00 €

33 KaDeWe.- Das Kaufhaus des Westens. Ka De We 1907-1932. (Hrsg. von Max Osborn). Berlin 1932. 26 x 22,5 cm. 192 S. Mit zahlreichen photograph. Abb. in Kupfertiefdruck. OLn. (gering angestaubt u. fleckig).

Berlin-Bibl. S. 691.- Reich illustrierte Festschrift zum 25jährigen Jubiläum des berühmten Warenhauses am Wittenbergplatz mit einer Beschreibung aller Abteilungen.- Die Abbildungen nach Aufnahmen des Ullstein-Verlags, von Harlip, Bieber, Yva, Lendvai-Dircksen etc.- Leichte Gebrauchsspuren; Vorsätze etwas stockfleckig, insgesamt aber noch gut erhalten.

8088A

130,00 €

34 KaDeWe.- Einladung zur Frühlings-Modenschau im Ka De We. Berlin, 1950er Jahre 1 illustr. Blatt, 19 x 43 cm. Mittig gefaltet.

45519A

20,00 €

35 KaDeWe.- Flyer zur Werbung von Auszubildenden für das KaDeWe. Berlin, 1960er Jahre (?). 1 beidseitig bedrucktes illustr. Blatt, 24 x 19,5 cm. Mittig gefaltet.

Leicht geknittert.

45525A

15,00 €

36 KaDeWe.- KaDeWe, Kärtchen mit Werbung für die Goldene Kundenkarte. Berlin, 1960er Jahre (?). 1 illustr. Blatt, 10,5 x 7,5 cm.

Werbung für die hauseigene Kundenkarte als Mittel zur Förderung der Kundenbindung.- Leicht oxydiert.

45524A

20,00 €

37 KaDeWe.- Werbeplakat des Kaufhaus des Westens für Kleidung aus Stretch. Berlin, 960er Jahre (?). 1 illustr. Blatt, 42 x 29,5 cm. Gefaltet.

45522A

40,00 €

38 KaDeWe.- Wir eröffnen die Frühjahrs-Saison im Ka De We. Putz-Ausstellung 2. Stock. Vierseitiges illustr. Faltblatt. (Berlin, Druck W. Büxenstein 1932). 46 x 31,5 cm. 2 nn. Bl. mit zahlr. Illustrationen. Gefaltet.

Hübsch illustriertes Faltblatt.

6332A

18,00 €

39 KaDeWe.- Clarke, Kevin. Kaufhauswelt. Fotografien aus dem KaDeWe. Mit Texten von Hans J. Scheurer. München, Schirmer/Mosel 1980. 24 x 21,5 cm. 2 nn. Bl. und 72 s/w Fotoabb. OKart. mit fotoillustr. Orig.-Umschlag (dieser mit kleinen hinterlegten Einrissen). [Glasherz Nr. 7].

Wiegand/Heiting, Deutschland im Fotobuch S. 199.- Clarkes Interesse bei diesem Fotoprojekt galt nicht dem berühmten Haus, sondern den Mitarbeitern an ihren Arbeitsplätzen.- "Mir geht es darum, eine Geschichte aus diesem ganz normalen Stück Alltag zu holen. Eine Geschichte, die Menschlichkeit nicht als formales Bildelement behandelt." (Vorwort).- Umschlag in der inneren Lasche mit hs. Widmung.

36983A

24,00 €

40 Karstadt.- John, Paul W. (1887-1966 Berlin). Berlin-Neukölln. Karstadt-Haus von der Hasenheide gesehen um 1927. Glänzender Silbergelatineabzug, 16 x 11,5 cm, rückseitig mit Stempel des Fotografen und mit Bleistift betitelt.

Fassadenansicht des 1927-29 nach Plänen des Architekten Philipp Schaefer entstandenen Warenhauses des Karstadt-Konzerns am Hermannplatz. Der Bau mit seiner vertikalen Gliederung und einer 4000 Quadratmeter großen Dachterasse galt seinerzeit als eines der modernsten Kaufhäuser Europas.- Die Glanzschicht an einigen Stellen mit "Verlusten".

38652A

190,00 €

41 Karstadt und seine Entwicklung. Berlin, Max Schröder 1929. 30 x 21,5 cm. 171 S. mit zahlr. Abb. Goldgepr. OHLn. (Rücken verblichen, etwas bestoßen). [Sonderdruck aus dem 36. Band der "Industrie-Bibliothek"].

Mit zahlreichen fotografischen Abbildungen illustrierte Geschichte des Karstadt-Konzerns von der Gründung in Wismar (1881), der Angliederung der Firma Theodor Althoff und der Entwicklung zum führenden Warenhaus-Konzern; im Anhang Ausführungen über die Eigenfabrikation der Karstadt AG, die Ferienhotels in Schierke, Warenhausbaukunst und über Europas modernstes Warenhaus - Karstadt Berlin, am Hermannplatz.- Gutes Exemplar.

45423A

150,00 €

42 Karstadt.- Neue Warenhausbauten der Rudolph Karstadt A.-G. von Architekt Philipp Schaefer Hamburg. Mit einer Einleitung von Werner Hegemann. Berlin u.a., Fr. E. Hübsch 1929. 27 x 20,5 cm. VII S. Text, 29 Tafels. mit Abb. u. 27 S. Anzeigen. OKart. (Kapitale mit Tesa stabilisiert; Schutzumschlag fehlt / no DJ). [Neue Werkkunst].

Jaeger 0093.- Seltener Band der Reihe über das Werk des Architekten Philipp Schaefer (1885-1952), der über dreißig Jahre lang für die Warenhausbauten des Konzerns verantwortlich war. Schaefer wurde geprägt durch seinen Lehrer Joseph Maria Olbrich, was sich insbesondere an seinen frühen Bauten zeigt. Zu seinen bekanntesten Gebäuden zählt das von 1927-29 entstandene Warenhaus Karstadt am Hermannplatz in Berlin. Außer in Berlin schuf er Warenhäuser in Hamburg-Barmbeck, Bottrop und Neubrandenburg sowohl für Karstadt als auch für andere Auftraggeber, daneben auch Verwaltungs- und Wohnbauten.- Innendeckel mit altem Besitzerstempel.

45441A

240,00 €

43 Karstadt.- Klinke & Co. (tätig in Berlin seit den 1920er Jahren). Karstadt-Haus am Hermannplatz Berlin um 1930. Originalfotografie, Silbergelatineabzug, 12 x 16 cm. Rückseitig gestempelt und mit Jahresangabe mit Bleistift.

Fassadenansicht des 1927-29 nach Plänen des Architekten Philipp Schaefer entstandenen Warenhauses des Karstadt-Konzerns am Hermannplatz. Die Süd-West-Ansicht gibt ein eindrucksvolles Bild von der vertikalen Gliederung des Gebäudes. Es galt seinerzeit als eines der modernsten Kaufhäuser Europas.

38653A

180,00 €

44 Karstadt.- Über den Dächern von Berlin und wo? ... im Zentrum des Südens. Führer durch das Karstadt Haus. Hermannplatz 10. Berlin, Karstadt (1935). 1 Illustr. Blatt , 42 x 59 cm. Gefaltet.

Originalausgabe! Werbeblatt des bedeutenden Warenhauses am Berliner Hermannplatz mit dem beliebten großen Dachgarten: ... eine Sehenswürdigkeit Berlins! Die Einkaufsstätte für alle Bedarfsartikel - das Haus für Alle und Alles.- Gebrauchsspuren, kl. Falzeinrisse und Fehlstellen.

34618A

30,00 €

45 Karstadt.- Lenz, Rudolf. Karstadt. Ein deutscher Warenhauskonzern 1920-1950. Stuttgart, Dt. Verl.-Anst. 1995. 22 x 15,5 cm. 383 S. mit einigen Abb. u. Karten im Text. OPpbd. mit illustr. Orig.-Umschlag.

Aufstieg und Niedergang der Karstadt AG in den 20er und 30er Jahren, Wiederaufstieg bis zum 2. Weltkrieg, weitgehende Zerstörung und Neubeginn des Unternehmens nach 1945 zu einem der größten europäischen Warenhaus-Konzerne.

45435A

14,00 €

46 Konsum-Genossenschaft.- Lange, Paul. Die Konsum-Genossenschaft Berlin und Umgegend und ihre Vorläufer. Zu ihrem 25jährigen Bestehen... Berlin-Lichtenberg, Konsum-Genossenschaft Berlin u. U. 1924. 22 x 15 cm. 232 S. mit Abb. OHLn. (minimal bestoßen).

42864A

24,00 €

47 Konsum.- Konsum-Genossenschaft Berlin (KGB) und Umgegend e.G.m.b.H. 1930. Berlin, Druck in der Vorwärts Buchdruckerei 1930. 23,5 x 31 cm. 2 nn. Bl. und 24 Abb.-Tafeln in Lichtdruck. Blindgepr. OLn.

Voller Stolz wird die 1899 gegründete Konsumgesellschaft Berlin und Umgebung im Bild vorgestellt: die Verwaltung, Lager-, Fabrik- Werkstatt- und Wohlfahrtsgebäude in der Rittergutstraße in Berlin-Lichtenberg sowie Wohnhäuser ebendort, die Gebäude in anderen Berliner Bezirken wie beispielsweise das Warenhaus I am Oranienplatz sowie das Landgut und das Erholungsheim Sperenberg im Kreis Teltow. Eine Übersicht über den Stand der Gesellschaft und eine Zeichnung von Heinrich Zille zum 25jähr. Bestehen der Genossenschaft runden den Band ab.

45442A

90,00 €

48 Loeffelbein, Kurt und Arthur Merten. Das Schaufenster des Kolonialwarenhändlers. Mit Anhang: Die Schaufenster- und Plakatschrift. Original-Entwürfe von K. Loeffelbein. Textliche Bearbeitung von A. Merten. 2. Aufl. Leipzig, Jüstel & Göttel 1927. 24 x 16 cm. 2 nn. Bl., 64 S. Mit 48 Vollbildern, insgesamt 55 Schaufenster-Auslagen darstellend, 7 Schriften-Tafeln u. vielen Text-Illustr. OKart. (etwas bestoßen, Kapitale ger. eingerissen).

Vortitel gestempelt, Innendeckel mit hs. Eintrag, Seiten etwas "eselsohrig".

45415A

60,00 €

49 Loitz.- Papritz, Johannes. Die Beziehungen des Bank- und Handelshauses der Loitz zum brandenburgischen Kurhause. Berlin, Mittler & S. 1932. 19,5 x 13,5 cm. 159 S. OBrosch. (kl. Randfehlstellen).

44158A

22,00 €

50 Markthallen.- Lindemann, A. Die Markthallen Berlins. Ihre baulichen Anlagen und Betriebseinrichtungen. Im Auftrag des Magistrats. Berlin, Springer 1899. 39,5 x 27 cm. 90 S. Mit 33 (tls. gefalt., tls. farb.) Tafeln (u. Lichtdrucken) und 9 Textfiguren. OHLn. (berieben u. bestoßen, VDeckel fleckig u. mit abgelöstem Biblioth.-Schild, Rückentext berieben).

Berlin-Bibl. 747. Verzeichnis d. Bücherslg. d. Architektenvereins zu Berlin S. 343.- Dieser großformatige Band enthält eine detaillierte Schilderung der bestehenden Markthallen (u.a. die heute wieder so beliebte Markthalle Neun und die Marheineke-Halle), darüber hinaus interessante Angaben über den Marktverkehr Berlins vor Errichtung der städtischen Markthallen.- Die Tafeln mit Plänen (darunter einen Plan von Berlin mit der Verteilung der Markthallen und der früheren Wochenmärkte), Zeichnungen der Fassaden, Grund- u. Aufrisse; die Lichtdrucke mit Außen- u. Innenansichten.- Titelblatt mit ausradiertem Stempel (winzige Fehlstelle).

8235A

340,00 €

51 Markthallen.- Die städtischen Markthallen in Breslau. Denkschrift zur Eröffnung der Markthallen im Oktober 1908. (Breslau), Magistrat 1908. 30 x 23,5 cm. 63 S. mit zahlr. s/w Fotoabb. und Grundrissen. HLn. der Zeit mit Bibl.-RSchild (etwas berieben u. bestoßen).

Der Leser erfährt Geschichtliches zum Wochenmarktverkehr, zur Vorgeschichte der städtischen Markthallen, der Markthallengrundstücke und der Markthallenbauten am Ritterplatz (poln. Hala Targowa) und der Friedrichstraße. Diese auch Markthalle I und II genannten Eisenbetonbauten wurden von der zeitgenössischen Presse gelobt als "treffliches Beispiel dafür, wie sich Zweckmässigkeit und Schönheit bei Nutzbauten vereinigen lassen, ja, wie deren Schönheit geradezu in der klar und unvermittelt erkennbaren Zweckmässigkeit der Form begründet ist" (Schweizerische Bauzeitung 1909, Heft 22).- Gestempeltes Bibliotheksexemplar mit Gebrauchsspuren.- Selten!

37017A

160,00 €

52 Messel (Veröffentlichung der Kunstschöpfungen A. Messel's in Lichtdrucktafeln). Band 1, Lieferung 1-5 (= alles Erschienene). Berlin, Wasmuth 1912. 52 x 40 cm. 3 nn. Bl. und 75 Lichtdrucktafeln. Lose in Orig.-Halbleinenmappe (fleckig, restauriert).

Krieg MNE 32.- Ambitioniertes Projekt des Wasmuth Verlags mit dem Ziel, dem seinerzeit „modernsten, erfolgreichsten und fähigsten deutschen Architekten“ Adolf Messel (Darmstadt 1853-1909 Berlin), dessen Entwicklung mit Berlin aufs engste verknüpft ist, mit einem Werkverzeichnis ein dauerndes literarisches Denkmal zu setzen. Das großformatige Portfolio war auf 2 Bände mit insgesamt 150 Ansichten und Rissen angelegt, von denen jedoch nur die ersten 5 Lieferungen mit insgesamt 75 erschienen sind. Die Lichtdrucktafeln im Format 40 x 52 cm zeigen Innen- und Außenansichten, Grundrisse und Querschnitte überwiegend von Berliner Monumentalbauten, Waren- u.a. Geschäftshäusern, Banken, aber auch Wohnhäuser und Villen, darunter u.a. das Gebäude der Landesversicherungsanstalt, das Auguste-Viktoria-Haus, das Geschäftshaus der Allgemeinen Elektrizitäts-Gesellschaft, die Nationalbank, das Warenhaus Wertheim (Leipziger Platz u. Rosenthaler Straße), das Museum in Darmstadt sowie Villen im Berliner Tiergarten, im Grunewald, Wannsee, Kladow etc.- Teilweise etwas angestaubt und fleckig, wenige Tafeln mit minimalen Randläsuren bzw. -ausrissen; ca. 10 Tafeln im äußeren Rand beschnitten.- Außerordentlich selten!

29141A

980,00 €

53 Messel.- Behrendt, Walter Curt. Alfred Messel. Mit einer einleitenden Betrachtung von Karl Scheffler. Berlin, Cassirer 1911. 29,5 x 23,5 cm. Portr.-Frontispiz, 138 S., 1 Bl. Mit 90 s/w Foto-Abb. Goldgepr. OPpbd. (minimal bestoßen).

Wichtige Monographie über den bedeutenden Vorläufer der sachlich-konstruktiven Bauweise, der mit seinem bahnbrechenden Bau des Warenhauses Wertheim (Berlin 1896/97) einen mustergültigen Kaufhaustyp geschaffen hat.- Gutes Exemplar.

12742A

150,00 €

54 Meyer.- Die Meyer-Filialistin. Jahrgang 1, Nummer 1, Januar 1939. Sondernummer. Berlin, Hermann Meyer 1939. 29,5 x 21 cm. 54 S. mit zahlr. Abb. Illustr. OKart. (etwas angestaubt u. fleckig).

Das Unternehmen der Lebensmittelbranche Hermann Meyer wurde 1890 von dem gleichnamigen Kaufmann (1846-1913) gegründet und war vor allem als Firma für Weine, Liköre, Fruchtsäfte u.a. Kolonialwaren bekannt. Im Jahr 1939 hatte sie bereits über 600 Filialen. Die vorliegende Sondernummer diente der Förderung der Beziehungen zwischen der Geschäftsleitung und den Verkäuferinnen, insbesondere nach den Veränderungen in Folge der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten.- Etwas gebraucht.

43717A

24,00 €

55 Möbel-Hübner.- Möbel, die allen Anforderungen entsprechen, kaufen auch Sie wie schon Tausende bei dem Fachmann Hübner, nur Genthiner Str. 36, Berlin W 35 (Werbeprospekt des Möbelhauses Karl Hübner). Berlin (September 1931). 28,5 x 19 cm. 3-teiliges, illustriertes Faltblatt.

44359A

30,00 €

56 Parnes, Louis. Bauten des Einzelhandels und ihre Verkehrs- und Organisationsprobleme. Vorwort von Prof. O.R. Salvisberg. Zürich u. Leipzig, Orell Füssli 1935. 29,5 x 23 cm. 220 S. mit 303 Plänen, Ansichten u. Tabellen. Illustr. OKart. (Kapitale eingerissen).

Detailreiche Analyse der Einzelhandelsbauten mit einem theoretischen und einem ausführlichen praktischen Teil sowie zahlreichen Tabellen, einem Bildteil mit Beispielen von Warenhäusern.- Vortitel und Titelblatt gestempelt.

45438A

190,00 €

57 Potsdam.- Lange, Karl-Ludwig (Minden 1949, lebt in Berlin). Potsdam, 8.1.90. Vintage, Silbergelatineabzug. 30,7 x 46 cm, Blattgröße 40 x 50 cm. Rückseitig vom Fotografen mit Bleistift betitelt und datiert sowie mit Fotografenstempel versehen. Unter Passepartout.

Abgebildet in: Lange, Grenzwechsel, S. 63.- Die Aufnahme zeigt eine heitere mit Taschen bepackte Ansammlung von Potsdamern vor einem verschlossenen Ladenlokal in der Gutenbergstraße im Januar 1990.

37348A

750,00 €

58 Potsdam.- Lange, Karl-Ludwig (Minden 1949, lebt in Berlin). Potsdam, Central-Imbiss 8.1.90. Vintage, Silbergelatineabzug. 30,7 x 46 cm, Blattgröße 40 x 50 cm. Rückseitig vom Fotografen mit Bleistift betitelt und datiert sowie mit Fotografenstempel versehen. Unter Passepartout.

Abgebildet in: Lange, Grenzwechsel 1994, S. 62.- Die Aufnahme zeigt drei Mitarbeiter im Central-Imbiss in der Friedrich-Ebert-Straße im Januar 1990, dessen Angebot lediglich aus zwei Flaschen Alkohol und wenigen Packungen DDR-Zigaretten besteht.

37349A

750,00 €

59 Potsdam.- Lange, Karl-Ludwig (Minden 1949, lebt in Berlin). Potsdam, 27.1.90 Vintage, Silbergelatineabzug. 30,7 x 46 cm, Blattgröße 40 x 50 cm. Rückseitig vom Fotografen mit Bleistift betitelt und datiert sowie mit Fotografenstempel versehen. Unter Passepartout.

Abb.: in Lange, Grenzwechsel 1994, S. 60.- Die Aufnahme aus dem Januar 1990 zeigt die Auslage in einem Orthopädie-Geschäft in der Wilhelm-Pieckstraße mit Einlegesohlen, Umstandsmieder und Strümpfen.

37350A

700,00 €

60 Rachel, Hugo, Johannes Papritz u. Paul Wallich. Berliner Großkaufleute und Kapitalisten. 3 Bände. Berlin, Gsellius 1934-39. 23 x 16,5 cm. 3 nn. Bl., 415 S., 1 nn. Bl. u. 6 Stammtafeln; 2 nn. Bl., 578 S., 2 nn. Bl. u. 8 Stammtafeln; 2 nn. Bl., 313 S., 1 nn. Bl. u. 1 Stammtafel. OLn. (Rücken etwas ausgeblichen). [Veröffentlichungen des Vereins für Geschichte der Mark Brandenburg].

1. Band: Bis zum Ende des dreißigjährigen Krieges. 2. Band: Die Zeit des Merkantilismus. 1648-1806. 3. Band: Übergangszeit zum Hochkapitalismus. 1806-1856.- Vorsätze mit hs. Eintrag bzw. Exlibris.

43623A

120,00 €

61 Raddatz.- P. Raddatz & Co. Berlin, W 8, Leipziger Straße 121-123. Werbeprospekt für Möbel, Lampen, Porzellan, Glas etc. (Berlin 1938). 2 nn. Bl. mit zahlr. s/w Abb.

Beiliegend: Prospekt "Siemens Kühlschränke 1938". Doppelblatt mit Abbildungen.

32868A

15,00 €

62 Sannemann.- Preisliste Nr. 540, ausschließlich für Wiederverkäufer und Hotels. Deutschlands größtes Spezialkaufhaus für Bettfedern und Inlette. H. Sannemann, Hauptniederlassung für Deutschland, Berlin S 59, Kottbusser Damm 88/89. Berlin (1927). 22,5 x 15 cm. 2 nn. Blatt. OBrosch.

Preisliste der ursprünglich österreichischen Spezialfirma für Bettfedern.

33919A

10,00 €

63 Schneegans, Alphons und Kick, Paul. Geschäfts- und Kaufhäuser, Warenhäuser und Messepaläste, Passagen und Galerien, Großhandelshäuser, Kontorhäuser, Börsengebäude. / Gebäude für Banken und andere Geldinstitute. 2. Aufl. Leipzig, J.M. Gebhardt 1923. 27 x 19,5 cm. 415 S. mit 511 Textabb. und 15 Tafeln. OLn. [Handbuch der Architektur, IV. Teil, 2. Halbband: Gebäude für die Zwecke des Wohnens, des Handels und Verkehrs., 2. Heft].

28685A

75,00 €

64 Schröder, Max. Das Geschäftshaus der Kleinstadt. Strelitz in Mecklenburg, Polytechn. Verlag Hittenkofer 1911. 26 x 18 cm. 80 S. mit zahlr. Abb., Rissen und Schnitten. Goldgepr. OLn.

Detaillierte Studie zum Thema: Werdegang des Geschäftshauses, Entwicklungstendenzen, Baubeschreibung, Schaufenster (Ladeneinrichtung), Beispiele namhafter Architekten.

45420A

70,00 €

65 Schumacher, Adolf. Ladenbau. Anordnung, Einbau und Ausgestaltung kleiner und großer Läden in alten und neuen Häusern. Stuttgart, Hoffmann 1934. 29 x 23 cm. VIII, 165 S. mit 478 Ansichten u. Grundrissen u. 75 Blatt Konstruktionszeichnungen. OKart. mit illustr. Orig.-Umschlag (dieser etw. gebräunt). [Baubücher 15].

Der Einleitung folgt eine Fülle von exemplarischen fotografischen Abbildungen, zahlreiche Konstruktionszeichnungen und Schriftbeispiele. Erschlossen ist der Band durch ein Namen- und ein Sachregister.

45440A

54,00 €

66 Stürzebecher, Peter. Das Berliner Warenhaus. Bautypus, Element der Stadtorganisation, Raumsphäre der Warenwelt. Berlin, Archibook 1979. 26 x 19 cm. 206 S. Mit 193 Abb. Illustr. OKart. (minimal bestoßen).

Geringe Gebrauchsspuren.

33298A

40,00 €

67 Tietz.- Neumeister, A. Deutsche Konkurrenzen, Bd. XXI, Heft 7 u. 8, Nr. 247 u. 248: Warenhaus Tietz in Düsseldorf. Leipzig, Seemann 1907. 27 x 19 cm. 76 S. mit zahlr. Abb., Isometrien und Rissen. OBrosch.

Ausschnitte aus dem Ausschreiben, aus dem Gutachten des Preisgerichts (Paul Wallot, Leonhardt Tietz u.a.) und bildliche Vorstellung der Entwürfe.

45418A

60,00 €

68 Tietz.- Creutz, Max. Das Warenhaus Tietz in Elberfeld von Wilhelm Kreis-Düsseldorf. Berlin, Wasmuth 1912. 29 x 21 cm. 55 S. mit zahlr. z. Tl. ganzseit. s/w Fotoabb., 1 Lichtdrucktafel (Fassade) und 1 doppelblattgr. Tafel (Längsschnitt u. Fassade in der Kaiserstr.). OBrosch. (leichte Rückenläsuren). [Die Architektur des XX. Jahrhunderts, Sonderheft Bd. 10].

Titelblatt gestempelt.

45419A

120,00 €

69 Tietz.- Zeugnis der Firma Hermann Tietz Berlin, Frankfurter Allee vom 8. April 1914. 1 maschinen geschr. Blatt, 28 x 22 cm mit Stempel und Unterschrift. Gefaltet.

45521A

20,00 €

70 Tietz.- Warenhäuser. Ein Spiegelbild volkstümlicher Verkaufsstätten. Auf Grund einer Darstellung des größten Warenhauskonzerns Europas im Eigenbesitz: Hermann Tietz. Berlin, Max Schröder 1928. 30 x 21 cm. XXXII, 296 S., 252 S. (Anzeigen) mit zahlr. Abb. Illustr. OKart. (etwas bestoßen). [Industrie-Bibliothek Band 31].

Einer der umfangreichsten Bände der Industrie-Bibliothek, hier in der illustrierten kartonierten Einbandvariante und ergänzt um einen 252-seitigen Anhang mit Firmenanzeigen von Herstellern und Lieferanten.- Aus dem Inhalt: Das Warenhaus in seiner neuesten Gestaltung / Unvergeßliche Namen / Die Verantwortung der jungen Generation / Volk und Warenhaus / Bilder aus der Warenhausarchitektur / Günstiger Einkauf - billiger Verkauf / Das Warenhaus als Förderer von Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft / Vorbildliche Verkaufsstätten / Soziale Taten / Mustergültige Reklame / Feuersicherheit / Statistik / Einkaufsquellen u.a.- Leichte Gebrauchsspuren, erstes Blatt mit hs. Eintrag.

45439A

240,00 €

71 Tietz.- 50 Jahre Leonhard Tietz 1879-1929. Köln, Selbstverlag 1929. 32 x 25 cm. 110 S., 1 nn. Bl. mit sehr zahlr. Foto-Abb. (Aufnahmen Werner Mantz, Köln) und 1 Ausklapptafel. OKart. (etw. bestoßen, kl. Gelenkeinriss restauriert).

Lit.: Busch-Petersen 2010.- Mit exzellenten Architekturfotografien illustrierte Festschrift des bedeutenden Warenhaus-Konzerns (unter den Nationalsozialisten in die Kaufhof KG umbenannt), der mit der von ihm eingeführten Praxis, qualitativ hochwertige Produkte zu festen Preisen bei Barzahlung zu verkaufen sehr erfolgreich war und bis Anfang der 1930er Jahre zahlreiche Kauf- und Warenhausbauten errichtete. Architekten waren u.a. Wilhelm Kreis (Hauptgeschäft in Köln), J. M. Olbrich (an der Königsallee in Düsseldorf, zugleich das letzte Werk des großen Architekten), Hans Poelzig (Entwurf für Breslau - aufgrund der Weltwirtschaftskrise nicht ausgeführt) und Georg Falck (1878-1947), der als Hausarchitekt der Firma zahlreiche Filialen (u.a. Solingen) baute bzw. umbaute.- BEILIEGT: Schreiben der Direktion der Kölner Hauptverwaltung an eine Firma im sächsischen Mittelbach mit Unterschrift des Direktors Baumann (1 Bl.).

28854A

170,00 €

72 Tietz, Georg. Hermann Tietz. Geschichte einer Familie und ihrer Warenhäuser. 2. ergänzte Aufl. Stuttgart, DVA 1965. 23 x 15 cm. 212 S., 2 nn. Bl. OLn. mit Orig.-Umschlag.

15034A

20,00 €

73 Uhlig, Heinrich. Die Warenhäuser im Dritten Reich. Köln, Westdeutscher Verlag 1956. 24 x 17 cm. VIII, 230 S., 1 nn. Bl. OLn. mit illustr. Orig.-Umschlag.

Die dramatische Geschichte der Warenhäuser im Dritten Reich und die Frage nach den Anlässen und Bedingungen für derartige Entwicklungen.

16779AB

12,00 €

74 Wernicke, Johannes. Das Waren- und Kaufhaus. Leipzig, Gloeckner 1913. 19 x 13 cm. 139 S. u. 1 mehrf. gefalt. Tafel. OPpbd. (fleckig, Rücken angeplatzt). [Gloeckners Handels-Bücherei Bd. 6].

Mit Buchhändler-Exlibris.

45422A

18,00 €

75 Wertheim.- Göhre, Paul. Das Warenhaus. Frankfurt, Rütten & Loening (1907). 19 x 14 cm. 147(1) S. OPpbd. (etw. bestoßen). [Die Gesellschaft. Sammlung sozialpsychologischer Monographien. Hrsg. von Martin Buber, 12. Band].

Seltene Originalausgabe der Darstellung des Phänomens 'Warenhaus' am Beispiel der Häuser von A. Wertheim Berlin.- Einband- und Vorsatz-Zeichnung von Peter Behrens; Initialen: Hermann Kirchmayr.- Leichte Gebrauchsspuren.

36412A

50,00 €

76 Wertheim.- Messel, A(lfred). Der Wertheim-Bau. Einzelheiten seiner Facaden und seiner Innenräume, sowie Grundriss und Durchschnitt. Nach den Entwürfen von A. Messel in den Jahren 1896-1897 ausgeführt von Messel & Altgelt. Berlin u. New York, Hessling 1899. 42 x 33 cm. Titelblatt, Inhaltsverzeichnis und 30 Tafeln in Lichtdruck. Lose in Orig.-HLn.-Mappe (leicht angestaubt: Kapitale gering eingerissen).

Die Ansichten dokumentieren zahlreiche Details des repräsentativen Gebäudes mit den künstlerischen Ausschmückungen namhafter Künstler, wie z. B. Lichthof mit dem Standbild 'Arbeit' (Ludwig Manzel), Fenster im Teppichraum (Melchior Lechter), Fahrstuhlgitter (Schulz & Holfefleiss), Pfeiler im Teppichraum (H. Giesecke), etc.- Gut erhalten.

38406A

240,00 €

77 Wertheim.- Titzenthaler, Waldemar (Laibach/Krain 1869 - 1937 Berlin). Warenhaus Wertheim Berlin, Leipziger Straße 1905. Originalfotografie, Silbergelatineabzug (Reprofoto), 17 x 23 cm, rechts unten in der Platte mit Signatur des Fotografen sowie Nummer und Jahr versehen, rückseitig hs. bezeichnet. Unter Passepartout.

Bekannte, häufig publizierte Aufnahme des von Hermann Messel entworfenen bekannten Warenhauses.- Gebrauchsspuren, rechte und untere Seite beschnitten, im oberen Rand eingerissen.

30106A

45,00 €

78 Wertheim.- Warenhaus A. Wertheim Berlin Leipziger Strasse. (Arch.: A. Messel).Totalansicht vom Leipziger Platz. Rückansicht von der Voss-Strasse. Seitenwand im grossen Lichthof. Grosser Lichthof. Grundrisse des Erd- und 1. Obergeschosses. Treppe im Lichthof. 7 Lichtdruckansichten. Blattgröße 50 x 40 cm.

Tafeln XIa, XIc, XIe, XIg, XIh, XIi, XIk aus: Messel, Band I. Berlin, Wasmuth 1912.- Die neue Zentrale des Warenhaus A. Wertheim am Leipziger Platz in Berlin entstand in drei Bauabschnitten zwischen 1896 und 1906. Der Architekt Alfred Messel und der Bauherr Georg Wertheim arbeiteten in enger Abstimmung und schufen den Prototyp des modernen Warenhauses. Es war einer der ersten "Tempel des Konsums" in Berlin. Das Gebäude wurde im 2. Weltkrieg zerstört, die Ruinen wurden 1955 zur Schaffung eines Grenzstreifens an der Berliner Sektorengrenze abgeräumt. Nach der Wiedervereinigung im Jahr 1990 wurde der Leipziger Platz nach und nach wieder bebaut. Auf dem Areal des ehemaligen Wertheim-Warenhauses wurde im Herbst 2014 das Einkaufszentrum LP12 Mall of Berlin eröffnet.

31310A

220,00 €

79 Wertheim Berlin. Leipziger Strasse am Leipziger Platz. Weitere Verkaufshäuser in Berlin: Rosenthaler Strasse, Oranien-Strasse, König-Strasse, Stralsund, Rostock. (Einbandtitel: Wertheim-Album). (Berlin um 1912). 34 x 23 cm. 32 S. mit zahlreichen fotografischen Aufnahmen aus dem Atelier A. Wertheim. Illustr. OBrosch. (Gebrauchsspuren).

Berlin-Bibl. S. 692.- Frühe Firmenschrift des seinerzeit größten Berliner Warenhauses (Architekt Alfred Messel) mit einer Grundfläche von 23.000 Quadratmetern in der Leipziger Straße (heute Mall of Berlin). Sie erschien in den 1920er Jahren, nach der Errichtung weiterer Filialen und dem Ausbau des Hauses am Leipziger Platz unter geändertem Titel u. Inhalt.- Mäßige Gebrauchsspuren. Selten!

44059A

140,00 €

80 Wertheim Berlin Leipziger Strasse. (Berlin, Eckstein um 1929). 20 x 19 cm. 4 nn Bl. mit 10 fotograf. Abb. OBrosch.

Sonderdruck aus dem "Archiv für Industrie und Handel".- Adolf Eckstein Verlag, Berlin.- Kurze Beschreibung des berühmten Berliner Warenhauses (Architekt Alfred Messel).- Recht selten.

9974A

30,00 €

81 Warenhäuser.- Wertheim Berlin. Leipziger Strasse und Leipziger Platz. Weitere Verkaufshäuser Königstrasse, Rosenthaler Str., Moritzplatz. Stralsund. Rostock. Verkleinerter Nachdruck der Ausgabe Berlin 1927. Braunschweig, Archivverlag (o.J. um 1995). 23 x 15,5 cm. Tit. und 19 (4 farbige) Tafelseiten mit fotografischen Aufnahmen des Ateliers Wertheim u. 1 Blatt Erläuterungen von H.-W. Klünner. OKart.

Berlin-Bibl. S. 692.- Eindrucksvolle Aufnahmen des berühmten Berliner Warenhauses (Architekt Alfred Messel) in der Leipziger Straße (heute Mall of Berlin).- Gebrauchsspuren, gelöschter Besitzeintrag im Innendeckel, teils etw. fleckig.- Beiliegt: Erweiterungsbau des Warenhauses Wertheim (Artikel aus Dt. Bauzeitung 1927) UND: Werbeblatt der Firma Zeidler & Wimmel mit Abb. des Neubaus (die Firma lieferte das Fassadenmaterial).

44058A

15,00 €

82 Wertheim.- Wertheim Berlin. Leipziger Strasse und Leipziger Platz. Weitere Verkaufshäuser Königstrasse, Rosenthaler Str., Moritzplatz. Stralsund. Rostock. (Berlin 1927). 34 x 23 cm. Tit. und 19 (4 farbige) Tafelseiten mit fotograf. Aufnahmen des Ateliers Wertheim. (Grüne) OBrosch. mit mont. Deckelfoto (Deckel mit leichter Knickspur).

Berlin-Bibl. S. 692.- Eindrucksvolle Aufnahmen des berühmten Berliner Warenhauses (Architekt Alfred Messel) in der Leipziger Straße (heute Mall of Berlin).

45443A

120,00 €

83 Wertheim.- Wertheim Berlin Leipziger Str. (Berlin, 1936). 19 x 12 cm. 16 Abb.-S. mit photograph. Aufnahmen des Ateliers Wertheim. Illustr. OBrosch. (leichte Gebrauchsspuren, Klammerheftung gelöst).

Kleinformatige Firmenschrift mit dem das prachtvollen Interieur des Warenhauses Wertheim am Leipziger Platz. Diese Ausgabe wird meistens falsch datiert. Laut Auskunft eines Berlin-Historikers erschien sie erst 1936, anlässlich der Olymppischen Spiele. Obwohl Firmen aus jüdischem Besitz damals schon boykottiert wurden, konnte diese Broschüre erscheinen. Damit gaben sich die Nationalsozialisten anlässlich des Großereignisses einen internationalen Anstrich.

32588A

24,00 €

84 Wertheim.- Afrika-Ausstellung Urwaldleben und Negerkultur. Zeltlager und Ausbeute der Schulz-Kampfhenkel-Expedition nach Liberia. / Kuhnert-Gemälde und afrikanische Tierplastiken Berliner Künstler. Berlin, Wertheim (um 1933). 22 x 24,5 cm. 23(1) S. mit 4 Abb. OBrosch. (etw. angestaubt).

Seltener Katalog zur Ausstellung, die im Orient-Saal des bekannten Warenhauses in der Leipziger Straße im Zentrum Berlins stattfand. Sie bestand aus einer Nachbildung des Arbeitslagers Schulz-Kamphenkels und der Zur-Schau-Stellung der im Busch benutzten Geräte und Waffen sowie einem Teil seiner ethnographischen Ausbeute. Daneben fand eine Verkaufsausstellung afrikanischer Tierplastiken Berliner Künstler statt und es bot sich Gelegenheit, "nicht afrikanische Tiere, ein Stück Natur im Glaskasten oder im Vogelbauer zu Sonderpreisen zu erwerben".

37701A

40,00 €

85 Wertheim / Breslau.- Dernburg, Hermann (Architekt 1868-1935). Warenhaus Wertheim Breslau 1929. Silbergelatineabzug, 12,2 x 17,5 cm. In der Platte nummeriert. Rückseitig mit Bleistift betitelt.

Lit.: Wasmuths Monatshefte für Baukunst. Berlin 1930, S. 215-220.- Minimal bestoßen.

37463A

400,00 €

86 Wertheim.- Fischer, Erica u. Ladwig-Winters, Simone. Die Wertheims. Geschichte einer Familie. 1. Aufl. Berlin, Rowohlt 2004. 22 x 15 cm. 382 S., 1 nn. Bl. mit zahlr. Abb. OPpBd. mit illustr. Orig.-Umschlag.

42983A

8,00 €

87 Wertheim.- Ladwig-Winters, Simone. Wertheim. Geschichte eines Warenhauses. Berlin, be.bra 1997. 25 x 23 cm. 160 S. mit zahlr. Abb. OPpbd. mit Orig.-Umschlag.

Die Autorin schildert den Aufstieg der Händlerfamilie aus Stralsund zu den Besitzern eines der führenden Wirtschaftsunternehmen - das Haus am Leipziger Platz in Berlin war das größte Warenhaus Deutschlands -, aber auch die antisemitischen Angriffe, die mit der "Arisierung" im Nationalsozialismus endeten.- Gutes Exemplar.

23036A

16,00 €

88 Wiener, Alfred. Das Warenhaus. Kauf-, Geschäfts-, Büro-Haus. Mit einem Vorwort von Cornelius Gurlitt. (Verlagsankündigung). Berlin, Wasmuth (Juni) 1912. 24 x 19 cm. 2 nn. Bl.

Ankündigung des Verlags für das Werk, das "nicht nur jedem Architekten, sondern auch jedem Großkaufmann, Warenhausbesitzer und Industriellen unentbehrlich sein" wird.- Gestempelt: Teuerungszuschlag 10 %.

45526A

15,00 €

89 Wiener, Alfred (Hrsg.). Das Warenhaus. Kauf-, Geschäfts-, Büro-Haus. Mit einem Vorwort von Cornelius Gurlitt. Berlin, Wasmuth 1912. 25 x 19,5 cm. X, 372 S., 1 Bl. Mit 401 Abb. OLn. (berieben, Rücken erneuert).

Erweiterte Ausgabe der 1911 erschienenen Dissertation des Autors, zugleich die erste umfassende Darstellung des Themas, insbesondere über den Warenhausbau. Mit zahlreichen Abbildungen von Innen- und Außenansichten, Grundrissen und Querschnitten, insbesondere aus Berlin (Grünfeld, Jandorf, Wertheim, Tietz, KaDeWe, Passage-Kaufhaus etc.), aber auch aus München, Straßburg, Paris, Birmingham, London, New York etc.- Etwas gebraucht, vereinzelte Anstreichungen u. Marginalien. Insgesamt aber noch gut.

28853A

130,00 €

90 Wussow, Otto Erich von. Geschichte und Entwicklung der Warenhäuser. Nach Mitteilungen von Oskar Tietz, Inhaber der Warenhaus-Firma Hermann Tietz. Berlin, Simon 1906. 21 x 15 cm. 83 S. mit 9 Abb. OKart. (etwas fleckig). [Handel, Industrie und Verkehr in Einzeldarstellungen. Band V].

Vortitel mit Bibliotheks-Stempel.- Unbeschnittenes Exemplar.

45414A

40,00 €